9. Potsdamer Improtheater Festival

Improv for future

08.-16.11.2018

Unter dem Titel „Improv for Future“ schafft das 9. Potsdamer Improvisationstheaterfestival einen kreativen Raum, in dem Gesellschaft und Wissenschaft mittels der spontansten Kunstform in Verbindung treten können. Die Stärke der Kunst besteht schließlich darin, aus abstrakten Gedanken lebendige Utopien zu schaffen. In Anlehnung an die Klimastreikbewegung „Fridays for Future“ sehen wir die Bewältigung der menschengemachten Klimakrise als eine der Hauptaufgaben des 21. Jahrhunderts. Doch wie soll diese große Aufgabe angegangen werden? Was erwartet uns in Zukunft? Wie müssen wir uns verändern, wenn wir den menschengemachten Klimawandel eindämmen wollen?

Um einen realistischen Blick in die Zukunft zu wagen, laden wir zu verschiedenen Shows Expert*innen unterschiedlicher Gebiete ein. Gemeinsam mit ihnen ergründen die Improspieler*innen auf der Bühne neue Aspekte, nehmen neue Perspektiven ein und improvisieren gemeinsam Lösungsansätze. Genau das passiert zum Beispiel bei der SHOW am 09.11.2019 im T-Werk, wenn Science-Slam und Improvisationstheater aufeinandertreffen. Dieser einmalige Abend wird unterhaltsam und informativ! Zwischen dem 8-16.11. gibt es im Studentischen Kulturzentrum KuZe nicht weniger als einen Mix aus improvisierter Bühnenkunst und der Auseinandersetzung mit der Zukunft: Improv for Future.

Über das Festival

Das Potsdamer Improtheaterfestival präsentiert eine der schnellsten und kollaborativsten Kunstformen: Improvisiertes Theater. Das Besondere an dieser Theaterform ist, dass sie ungeprobt und inspiriert durch die Vorschläge des Publikums auf die Bühne kommt. Damit ist sie tagesaktuell, einmalig und überraschend. Für uns steht dabei im Vordergrund, dass Improtheater Menschen zusammenbringt. Auf der Bühne entstehen Inhalte nur durch das Zusammenspiel von Schauspielenden und Gästen, die ihre Ideen mit einbringen können und eine garantiert einmalige Vorstellung erleben werden. Aber keine Angst: Nur Zuschauen ist auch erlaubt! Das Festival präsentiert dabei regelmäßig eine ganze Bandbreite an verschiedenen Bühnenformaten und Impro-Künstler*Innen.

Das Potsdamer Improtheater Festival wird durchgeführt vom Studentischen Kulturzentrum in Kooperation mit dem Improtheater Potsdam und mit Unterstützung durch die Studierendenschaft der Universität Potsdam, des Studentenwerk Potsdam, des ekze e.V., und des AStA der FH Potsdam.

Nähere Infos zum Programm gibt es in Kürze unter Programm.


Unsere Überzeugungen und Haltungen

  • Improv for future setzt sich thematisch mit der Frage auseinander, wie wir die Welt, in und auf der wir leben, für die Zukunft erhalten und für ein gerechtes Miteinander gestalten können.
  • Alle Formate suchen eine Verbindung herzustellen von Improtheater mit der Wissenschaft, den sozialen Akteuren oder Betroffene des Klimawandels und dessen Auswirkungen.
  • Wunsch ist es, die kreative Kraft der Improvisation zur Vermittlung, Unterstützung oder Entwicklung von Ideen, Aktionen und Maßnahmen, die das Klima schützen und den menschlichen Einfluss auf die Natur minimieren und neutralisieren wollen, zu nutzen.
  • Wir streben einen multidimensionalen und ganzheitlichen Ansatz bei der Betrachtung des Phänomens des Klimawandels an. Daher werden ohne Anspruch auf Vollständigkeit auch verschränkte Querschnittsthemen, wie z.B. soziale Gerechtigkeit, Machtverhältnisse und Diskriminierung im Sinne des Konzeptes der Nachhaltigen Entwicklung mitgedacht.
  • Wir sind überzeugt, dass der Klimawandel maßgeblich vom Menschen gemacht ist und wir sehen deshalb auch die Verantwortung bei den Menschen, sich dieser Herausforderung zu stellen.